Gelee-Bananen-Cheesecake mit Schokoladensoße
Gelee-Bananen-Cheesecake mit Schokoladensoße
Mini Gin-Tonic Cupcakes
Mini Gin-Tonic Cupcakes
Pochierte Birnen mit Irish Cream – Schokoladensoße
Pochierte Birnen mit Irish Cream – Schokoladensoße
Bratapfeleiscreme mit Bratapfel Gelee
Bratapfeleiscreme mit Bratapfel Gelee
Pina Colada Mug Cake
Pina Colada Mug Cake
Nougat - Crunchies
Nougat - Crunchies
Heiße Punsch-Schokolade mit cremigem Sahne-Topping
Heiße Punsch-Schokolade mit cremigem Sahne-Topping
Rindersteak mit Rumkugel-Soße und cremigem Kartoffelgratin
Rindersteak mit Rumkugel-Soße und cremigem Kartoffelgratin
Kokosflocken Parfait mit frischer Mango
Kokosflocken Parfait mit frischer Mango
Köstliche Schokoladen Pancakes
Köstliche Schokoladen Pancakes
Bayerische Creme mit Lemon Bites
Bayerische Creme mit Lemon Bites
Rainbow Cupcakes mit Liebesperlen
Rainbow Cupcakes mit Liebesperlen
Popcorn Balls mit Knusperreis
Popcorn Balls mit Knusperreis
Knusper Donuts mit Liebesperlen
Knusper Donuts mit Liebesperlen
Chili sin Carne mit Banana Bites
Chili sin Carne mit Banana Bites
Mint Trifle mit Himbeeren und Amarettini
Mint Trifle mit Himbeeren und Amarettini
Lammlachse mit Schokoladen-Minz-Soße
Lammlachse mit Schokoladen-Minz-Soße
Valentinstags-Waffeln
Valentinstags-Waffeln
Schoko-Kokos-Aufstrich mit Mandelmus
Schoko-Kokos-Aufstrich mit Mandelmus
Bunte Rainbow-Popsicles mit Gelee Früchten
Bunte Rainbow-Popsicles mit Gelee Früchten
Orangen-Tiramisu
Orangen-Tiramisu

Gelee-Bananen-Cheesecake mit Schokoladensoße

12
Anzahl Personen
450 Gramm Kakaokekse
150 Gramm Butter
400 Gramm Frischkäse (natur, Doppelrahm)
600 ml Schlagsahne (für den Kuchen)
200 ml Schlagsahne (für die Soße)
250 Gramm BERGGOLD Gelee Bananen
100 Gramm Kuvertüre (Zartbitter)
8 Gramm Agar-Agar (= 2 Beutel)
200 Gramm Zartbitterschokolade
50 ml Milch
1 TL Vanillekonzentrat
3 EL Zucker
2 EL Stärke
etwas Backtrennspray
Gelee Bananen im knackigen Schokomantel sind die süße Interpretation einer der beliebtesten Obstsorten der Deutschen. Ob als kleine Nascherei zwischendurch, Topping für bananige Overnight-Oats oder als i-Tüpfelchen auf Kuchen und Desserts - Gelee Bananen sind einfach unwiderstehlich! Doch wusstest du auch, dass man mit ihnen auch backen kann? Entdecke den tollen Gelee-Bananen-Cheesecake von Rebekka von Kaleidoscopic Kitchen. Wir sind schon hin und weg und können nur sagen, dass es sich absolut lohnt!
So wird’s gemacht:

1. Kekse im Multizerkleinerer oder alternativ in einem Gefrierbeutel mit Hilfe des Nudelholzes zerkleinern bis keine groben Stücke mehr vorhanden sind.

2. Butter schmelzen und mit den Teigkrümeln mischen. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) etwas fetten oder mit Backtrennspray einsprühen, den Teig hinein geben und zu einem Boden andrücken und für 1 h in den Kühlschrank stellen.

3. Die Geleebananen in der Mikrowelle in einem geeigneten Gefäß schmelzen bis sie komplett flüssig sind. Achtung es wird sehr heiß. Anschließend die geschmolzenen Gelee Bananen so lange rühren, bis sich das flüssige Gelee und die Schokolade verbunden haben. Leicht abkühlen lassen.

4. Währenddessen die Kuvertüre über dem Wasserbad ebenfalls schmelzen und kurz abkühlen lassen.

5. Den Frischkäse zusammen mit 600 ml Sahne steif schlagen.

6. Abgekühlte Gelee Bananen und Kuvertüre zur Frischkäse-Sahne-Mischung geben und verrühren bis eine homogene Masse entsteht. Die Gelee-Bananen hierbei durch ein Sieb zur Sahnecreme geben.

7. Agar-Agar nach Packungsanweisung zubereiten und sofort gut unter die Creme rühren.

8. Die komplette Creme auf den Tortenboden geben und für mindestens 4 h besser über Nacht kühl stellen.

9. Kurz vor dem Servieren 200 g Schokolade hacken. Milch, restliche Sahne, Zucker und Vanillekonzentrat in einem Topf aufkochen. Hitze zurück nehmen und Schokolade in der heißen Milch schmelzen.

10. Stärke mit ca. 4 EL kaltem Wasser anrühren und zur Schoko-Milch geben. Alles unter Rühren noch einmal ganz kurz aufkochen lassen und eindicken. Soße etwas abkühlen lassen und zusammen mit dem Cheesecake servieren.

Tipp: Der Tortenboden wird knuspriger, wenn man ihn vor dem Befüllen mit der Creme im Backofen blind backt. Hierfür den angedrückten Boden mit Backpapier auslegen und mit 500 g Trockenerbsen bedecken. Anschließend für 10 Minuten bei 175 Grad im vorheizten Backofen backen.

Mini Gin-Tonic Cupcakes

6
Anzahl Personen
220 Gramm BERGGOLD Gin-Tonic Gelee
150 Gramm weiche Butter
1 Prise(n) Salz
2 Stück Eier
1 TL Backpulver
170 Gramm Dinkelmehl
130 ml Milch
100 ml Sahne
300 Gramm Mascarpone
etwas essbare Glitzer-Deko
Dass es beim Genuss nicht um die Größe geht, beweisen diese Mini Gin-Tonic Cupcakes auf glitzernde Art und Weise. Noch nie war LECKER in so kleiner Form so groß. Rebekka von Kaleidoscopic Kitchen hat mit unserem Gin-Tonic Gelee diese kleinen Köstlichkeiten gezaubert und wir sind schon hin und weg. Probiere sie doch einmal selbst, du wirst es nicht bereuen!
So wird’s gemacht:

1. 120 g des Gin-Tonic Gelees in der Mikrowelle schmelzen. Achtung Verbrennungsgefahr, hier kann es sehr heiß werden. Anschließend das flüssige Gelee abkühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren, dass sich auf der Oberfläche keine Haut bildet. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen.

2. Währenddessen die weiche Butter inklusive der Prise Salz mit Hilfe einer Küchenmaschine oder eines Handmixers schaumig aufschlagen. Hierbei ändern sich sowohl Farbe als auch Konsistenz der Butter bis sie an Schlagsahne erinnert.

3. 2 Eier in einem Messbecher verquirlen. Hierbei am besten eine Gabel verwenden. Anschließend alles in dünnem Strahl zügig zur Butter geben und dabei glatt rühren.

4. Backpulver und Mehl mischen. Dann abwechselnd mit der Milch per Hand unter die Ei-Butter- Mischung heben bis ein glatter Teig entsteht. Das Mehl dabei am besten sieben.

5. Als nächstes das noch flüssige Gelee zum Teig geben und zügig verrühren.

6. Anschließend ein Blech für Mini Muffins oder Cupcakes mit Förmchen auslegen und den Teig darauf verteilen. Die Cupcakes nun im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. Danach den Ofen abschalten. Cupcakes noch 5 Minuten im Ofen ruhen lassen. Anschließend herausnehmen und abkühlen.

7. Das restliche Gin-Tonic Gelee bis auf vier einzelne Drops ebenfalls in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen.

8. Für das Topping Mascarpone und Sahne zusammen steif schlagen, abgekühltes aber flüssiges Gelee untermischen und mit Hilfe einer Spritztülle auf die Cupcakes verteilen.

9. Restliche Gelee Drops in kleine Dreiecke schneiden. Cupcakes mit Glitzerschnee bestäuben und Gelee Dreiecken garniert servieren.

Pochierte Birnen mit Irish Cream – Schokoladensoße

4
Anzahl Personen
4 Stück Birnen
500 ml Federweißer (weiß) oder Weißwein
500 ml Birnensaft
1 Stange/n Zimt
4 Stück Gewürznelken
1 Stück Vanilleschote
1 TL Zitronensaft
250 ml Schlagsahne
100 Gramm Zartbitterschokolade
150 Gramm Irish Cream Pralinen von Berggold
2 EL Zucker
1 TL Vanillepaste
4 TL Erdnusskrokant
Fruchtig süße Birne mit leichtem Zimt-Vanille-Aroma trifft auf sahnige Irish Cream-Schokoladensoße. Ein Desserttraum, der die Herzen aller Schokoladenfans höherschlagen lässt.
So wird’s gemacht:

1. Die Vanilleschote V-förmig aufschneiden, das Mark heraus kratzen und beiseite stellen.

2. Aus Federweißer oder alternativ Weißwein, Birnensaft, Zimtstange, Nelken, Zitronensaft und Vanilleschote samt Mark einen Sud in einem hohen und schmalen Topf aufsetzen und einmal aufkochen lassen. Die Hitze anschließend zurück nehmen, sodass der Sud unter dem Siedepunkt bleibt.

3. Währenddessen die Birnen im Ganzen schälen. Dabei am besten von oben beginnen. Den Blütenansatz herausschneiden und die Birne am unteren Ende leicht gerade schneiden, sodass sie im Topf stehen kann.

4. Die Birnen nun in den heißen Sud geben und für ca. 30 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen lassen. Anschließend alles vom Herd nehmen, abkühlen lassen und für ca. 24 h abgedeckt im Sud kühl stellen.

5. Für die Schokoladensoße kurz vor dem Servieren, die Schokolade grob hacken. Die Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade sowie die Pralinen unter ständigem Rühren in der heißen Sahne schmelzen. Den Zucker und die Vanillepaste unterrühren.

6. Die Birnen aus dem Sud nehmen, evtl. etwas abtropfen lassen und zusammen mit der noch warmen Irish-Cream-Schokoladensoße und dem Erdnusskrokant servieren

Bratapfeleiscreme mit Bratapfel Gelee

8
Anzahl Personen
halber Stück Apfel (möglichst rotbäckig)
Stück Sternanis
1 Stange/n Zimt
250 ml Apfelsaft (klar oder naturtrüb)
250 ml Milch
200 ml Schlagsahne
130 Gramm Bratapfelgelee von Berggold
1 TL Vanillekonzentrat
4 Stück Eigelb
50 Gramm Marzipanrohmasse
etwas Zimt zum abschmecken
Weihnachtlich, cremiges Eis zum selbermachen.
So wird’s gemacht:

1. Den Apfel und das Marzipan in feine Würfel schneiden und beiseitestellen.

2. Anschließend die Apfelwürfel in 250 ml Apfelsaft zusammen mit dem Sternanis und der Zimtstange kurz aufkochen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Danach die Apfelstücke abgießen und abkühlen lassen.

3. Schlagsahne und Milch zusammen in einem Topf erhitzen.

4. Das Bratapfel Gelee in der Mikrowelle schmelzen. Achtung hier wird es sehr heiß. Das Ganze anschließend zur heißen Milch – Sahne – Mischung geben. Diese sollte wirklich heiß sein, da das Gelee sonst Gefahr läuft die flüssige Konsistenz zu verlieren.

5. Die Eigelbe zur noch leicht heißen Milch-Sahne-Mischung geben und gut verquirlen bis die Milch beginnt zu binden. Aufkochen sollte das Ganze nicht mehr, da die Eier sonst gerinnen könnten.

6. Vanillekonzentrat unterrühren und mit Zimt abschmecken. Alles auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dabei sollte immer wieder umrührt werden, dass sich zum einen keine Haut bilden kann und zum anderen die Masse nicht beginnt zu gelieren.

7. Sobald alles abgekühlt ist die gekochten Apfelstücke und die Marzipanwürfel unter die Eismasse heben und alles zusammen für ca. 30 Minuten in die Eismaschine geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Für alle die ihr Eis gerne fester mögen, kann das Ganze im Anschluss noch in der Gefriertruhe tiefgefroren werden.

Pina Colada Mug Cake

1
Anzahl Personen
30 Gramm Butter
1 TL Zucker
3 EL Pina Colada Sirup
1 TL Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Stück Ei
60 Gramm Mehl
2 Gramm Backpulver
2 EL Milch
4 Stück Kokosflocken von Berggold
2 Stück Eiskugeln Cookie Dough als Topping
Fertigmischungen waren gestern. Mit diesem Rezept überrascht ihre eure Gäste in nur 10 Minuten mit einem frisch gebackenen Kuchen, der auch im Herbst einen Hauch Sommer auf den Tisch zaubert.
So wird’s gemacht:

1. Kokosflocken hacken und beiseite legen.

2. Butter kurz in der Mikrowelle schmelzen. Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Alles zusammen unter die Butter rühren.

3. Pina Colada Sirup zugeben.

4. Das Ei in einer kleinen Schüssel oder einer Tasse verquirlen und zügig unter die Butter-Zucker-Mischung geben.

5. Backpulver und Mehl mischen. Abwechselnd mit der Milch in zwei Portionen mit den restlichen Zutaten verrühren. Die Hälfte der gehackten Kokosflocken untermischen. Dabei eine Gabel oder einen Mini-Schneebesen benutzen.

6. Kuchen bei 800 Watt 1,5 bis 2 Minuten in der Mikrowelle garen.

7. Tassenkuchen aus der Mikrowelle nehmen. Kurz abkühlen lassen und mit Eis und restlichen Kokosflocken garniert servieren.

Alternative: Bei 160 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

Nougat - Crunchies

1
Anzahl Personen
75 Gramm Haferflocken (kernig)
75 Gramm ungesüßte Cornflakes
30 Gramm Piniekerne
50 Gramm Walnusskerne
1 TL Salz
1 TL Zimt
1 EL Vanillekonzentrat
5 EL Ahornsirup
3 EL Pflanzenöl (geschmacksneutral)
2 EL Kokosfett oder Butter
300 Gramm Nougat-Zapfen von Berggold
Lecker, knusprige Crunchies für die ganze Familie.
So wird’s gemacht:

1. Vorbereitung: Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze (140 Grad Umluft) vorheizen. Die Walnusskerne grob hacken und zur Seite stellen.

2. Haferflocken, Pinienkerne, Walnüsse und ungesüßte Cornflakes mit Salz, Zimt, Öl, Vanillepaste und Ahornsirup vermischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Anschließend im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten knusprig backen.

3. Nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

4. In der Zwischenzeit die Nougat-Zapfen von BERGGOLD zusammen mit dem Kokosfett bzw. der Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen.

5. Abgekühlte Knusper-Mischung nun mit der Nougatmasse vermengen und mit Hilfe eines Löffels in kleinen Portionen auf einem mit Backpapier bzw. Alufolie ausgelegten Küchenbrett verteilen. Nougat-Crunchies an einem kühlen Ort fest werden lassen und genießen.

Heiße Punsch-Schokolade mit cremigem Sahne-Topping

1
Anzahl Personen
250 ml Milch (1,5 % oder 3,5 % Fettgehalt)
50 Gramm Punsch-Zapfen von Berggold
30 Gramm Zartbitterschokolade
1 EL Zucker
5 EL Kakao (ungesüßt, Backkakao)
1 TL Zimt
1/4 ml Schlagsahne
100 TL Zucker - Schneesterne zur Deko
Verführerische, heiße Schokolade für Genuss an kalten Tagen.
So wird’s gemacht:

1. Zunächst die Schlagsahne zusammen mit 1/2 EL Zucker steif schlagen und an einem kühlen Ort zur Seite stellen.

2. Die Schokolade grob hacken.

3. Anschließend die Milch zusammen mit den Punsch Zapfen und der gehackten Schokolade in einem Topf erwärmen. Dabei die Schokolade unter ständigem Rühren schmelzen lassen.

4. ½ EL Kakao mit dem verbleibenden Zucker und dem Zimt mischen und zur Milch geben. Alles gut verrühren.

5. Die heiße Punsch-Schokolade in eine große Tasse (300 ml) geben. Anschließend die gekühlte Sahne mit Hilfe einer Spritztülle auf der Schokolade verteilen und mit Zucker-Schneesternen und restlichem Kakaopulver bestäubt servieren.

Rindersteak mit Rumkugel-Soße und cremigem Kartoffelgratin

4
Anzahl Personen
800 Gramm festkochende Kartoffeln
200 ml Schlagsahne
1 EL Butter
100 Gramm Gouda oder Edammer
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stück Zwiebel
2 EL Tomatenmark ungewürzt
400 ml Rinderfond
1 EL Schwarzer Johannisbeer-Balsamico oder normaler Balsamico
75 Gramm Rumkugeln von Berggold
4 Stück Rindersteaks á 150 g
150 Gramm Bacon
180 Gramm grüne Bohnen (TK, aufgetaut)
etwas Öl oder Butterschmalz zum Braten
etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chiliflocken und Steakpfeffer
Ausgefallenes Hauptgericht für Rum-Liebhaber.
So wird’s gemacht:

Das Gratin

1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluft 160 Grad).

2. Für das Gratin die rohen Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Am gleichmäßigsten gelingt das mit der Verwendung eines Küchenhobels. Die Knoblauchzehe nun schälen und halbieren. Als nächstes eine Gratinform mit einer halben Knoblauchzehe ausreiben und mit 1/2 EL Butter einfetten. Den Knoblauch beiseite legen.

3. Die Kartoffelscheiben fächerweise in der Form verteilen. Sie sollten nicht zu hoch gestapelt sein, da die Scheiben sonst Gefahr laufen nicht gar zu werden.

4. Den Käse grob reiben.

5. Die Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und anschließend über den Kartoffeln verteilen. Den grob geriebenen Käse darüber geben und alles im Backofen für ca. 45 goldbraun backen.

Die Rumkugel-Soße

1. Während das Kartoffelgratin im Ofen bäckt, die Zwiebel fein würfeln und den geschälten Knoblauch pressen. Alles zusammen in 1 EL Öl glasig dünsten. Anschließend Tomatenmark und Balsamico zugeben und kurz mit anbraten, dass sich entsprechende Röstaromen bilden können. Das ganze mit Rinderfond ablöschen und aufkochen lassen. Rumkugeln im Ganzen zur Soße geben und in dieser schmelzen lassen. Die Hitzezufuhr drosseln und alles nur noch leicht köcheln lassen.
2. Soße bis zum Servieren bei kleiner Hitze weiter köcheln lassen und reduzieren. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und anschließend durch ein Sieb passieren.

Die Bohnen im Speckmantel

1. Während das Gratin zu Ende bäckt und die Soße einreduziert, können die Bohnen in acht kleine Portionen aufgeteilt werden. Jede Portion anschließend mit 1-2 Streifen Bacon ummanteln und goldbraun braten. Die Bohnen im Speckmantel anschließend warm stellen.

Das Rinderhüftsteak

1. Öl oder Butterschmalz in einer ofenfesten, am besten gusseisernen, Pfanne erhitzen und Steaks darin von beiden Seiten scharf anbraten. Dies sollte nicht länger als 1-2 Minuten je Seite dauern. Anschließend die Steaks zum Gratin in den Ofen geben und 5-7 Minuten je nach gewünschter Garstufe fertig braten.

Das fertige Gericht

1. Abschließend das Gratin aus dem Ofen nehmen und gemeinsam mit den Steaks, den Bohnen und der Soße auf vier Tellern anrichten und servieren.

Kokosflocken Parfait mit frischer Mango

4
Anzahl Personen
8 Stück Berggold Kokosflocken
1 Stück reife Mango
5 Stück Bio Eigelb
350 ml 35% Sahne
120 Gramm Zucker
1 Prise(n) Salz
Überrascht Eure Mama zum Muttertag mit dieser selbstgemachten Köstlichkeit. Ein Parfait mit Kokosflocken und einem Topping mit frischen Mangos, das exotische Genüsse nach Hause bringt. Entdecke das tolle Rezept von Leon Schreiber - Feed Me Daily. Wir sind hin und weg von der leckeren Kreation und können nur sagen, dass sich es lohnt, es selber zu probieren und seine Mama damit zu beglücken.
So wird’s gemacht:

1. Die Kokosflocken über einem Wasserbad schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen.

2. Das Eigelb mit einer Prise Salz und dem Zucker ebenfalls über dem
Wasserbad aufschlagen, bis alles dick und cremig ist.

3. Anschließend die geschmolzenen Kokosflocken unterheben und über einem Eiswasserbad kalt schlagen.

4. Nun die Sahne sehr steif schlagen und behutsam unter die Creme heben.

5. Schneide anschließend einen Gefrierbeutel auf und lege damit eine Kastenform aus.

6. Dann die Masse bis zum Rand in die Kastenform füllen.

7. Am Ende einmal die Form auf den Tisch klopfen, damit eventuelle Luftbläschen verschwinden.

8. Für mindestens 12 Stunden einfrieren und vor dem Servieren 10 min antauen
lassen. Währenddessen die Mango in Würfel schneiden, auf dem Parfait anrichten, fertig!

Köstliche Schokoladen Pancakes

4
Anzahl Personen
100 Gramm Nougat oder Eierlikör Halbeier von Berggold
3 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
200 Gramm Mehl
1 TL Backpulver
2 Stück Eier (Größe M)
200 ml Milch
1 EL Backkakao
etwas Öl zum Backen der Pancakes
200 Gramm Zartbitter Schokolade
200 Gramm Schlagsahne
einige Beeren zur Dekoration (z.B. Himbeeren)
Die luftigen Schoko-Pancakes mit dem unverwechselbaren Geschmack der Berggold Pralinés sind einfach zubereitet und sollten bei keinem Frühstück fehlen.
So wird´s gemacht:

1. Die Nougat bzw. Eierlikör Halbeier über dem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Dabei gelegentlich umrühren, dass die Schokolade flüssig bleibt.

2. Für die Pancakes das Mehl, 3 EL Zucker, eine Prise Salz und das Backpulver mischen. Das Backpulver dabei am besten in das Mehl sieben, um Klümpchen zu vermeiden.

3. Anschließend Milch und Eier verquirlen, alles zur Mehl-Mischung geben und glattrühren. Im Anschluss die flüssige Schokolade und den Backkakao unterheben und gut mischen.

4. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Pancakes portionsweise backen. Besonders gut gelingen die kleinen Pfannenkuchen mithilfe eines Silikon-Pancake-Ringes.

5. Während die Pancakes backen, die Zartbitter Schokolade grob hacken und zusammen mit der Sahne in einem Topf unter ständigem Rühren schmelzen.

6. Die Himbeeren verlesen und waschen.

7. Kurz vor dem Servieren die Pancakes portionsweise auf Teller und zusammen mit der warmen Schokoladensoße und den frischen Himbeeren servieren.

Bayerische Creme mit Lemon Bites

4
Anzahl Personen
4 Stück Eigelb (Eier Größe M)
100 Gramm Zucker
325 ml Milch
1 TL Vanillepaste
250 Gramm Schlagsahne
150 Gramm BERGGOLD Lemon Bites + 8 einzelne zur Deko
9 Gramm Agar Agar
4 Stück Zitronen (Saft)
Für alle die es auch gern mal etwas sauer mögen! Durch die Kombination aus sahniger Creme und unseren sauren Lemon Bites entsteht ein leckeres Dessert mit dem gewissen Kick. Perfekt für einen schönen Frühlingsnachmittag im Grünen.
So wird’s gemacht:

1. Die 4 Eigelb zusammen mit 60 g Zucker mithilfe des Handrührgerätes weiß cremig aufschlagen.

2. Anschließend die Milch zusammen mit der Vanillepaste aufkochen und vom Herd nehmen. Die heiße, aber nicht mehr kochende Milch anschließend mit der Eigelb-Zucker-Masse verrühren.

3. Alles zusammen in einem Schlagkessel über dem heißen Wasserbad schlagen bis die Creme leicht andickt bzw. bindet. Achtung – es darf nicht mehr kochen und es sollte nur noch mit der Hand geschlagen werden. Da ansonsten zu viel Schaum entsteht.

4. Nun 75 g der Lemon Bites in einem mikrowellengeeigneten Gefäß schmelzen bis diese komplett flüssig sind. Achtung hier wird es sehr heiß. 5 g Agar Agar (ca. 1 TL) nach Packungsanweisung zubereiten, kurz aufkochen und mit der flüssigen Lemon Bites – Masse mischen.

5. Anschließend 2 EL der Eier-Zucker-Creme mit der flüssigen Agar-Agar-Gelee-Mischung verrühren.

6. Im nächsten Schritt alles zusammen mit der restlichen Creme mischen und kühl stellen bis die Creme beginnt zu gelieren.

7. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig aber zügig unter die Creme heben. Alles gleichmäßig auf vier Gläser verteilen und für ca. 2 h kühl stellen.

8. Für den Zitronen - Spiegel das verbliebene Agar-Agar nach Packungsanweisung mit etwas Zitronensaft anrühren und warten bis es aufquellt. Anschließend den restlichen Zitronensaft zusammen mit Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Das aufgequollene Agar-Agar unterrühren und 2 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die restlichen Lemon Bites, bis auf 8 Stück, erneut in der Mikrowelle schmelzen bis diese komplett flüssig sind und zum Agar-Agar geben.

9. Den Saft abkühlen lassen und anschließend auf die vier Gläser mit Creme verteilen und für weitere 2h kühl stellen.

10. Kurz vor dem Servieren die Dessertgläser mit den restlichen 8 Lemon Bites dekorieren.

Rainbow Cupcakes mit Liebesperlen

6
Anzahl Personen
400 Gramm weiche Butter
1 Prise(n) Salz
120 Gramm Zucker
1 Pck. Vanille Zucker
2 Stück Eier (Größe M)
1 TL Backpulver
170 Gramm Mehl
150 ml Milch
500 Gramm Skyr
3 Stück Backstabile Lebensmittelfarbe (Rot, Blau, Grün)
50 Gramm BERGGOLD Liebesperlen
KUNTERBUNT und ZUCKERSÜSS! So lassen sich diese köstlichen Rainbow Cupcakes am besten beschreiben. Der lockere Teig und die zarte Creme werden durch unsere knackigen Liebesperlen verfeinert und sorgen für einen rundum stimmigen Genussmoment. Perfekt für eine Geburtstagsfeier im kleinen Kreis und besonders beliebt bei Kindern!
So wird’s gemacht:

1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen.

2. Währenddessen 150 g weiche Butter inklusive der Prise Salz und 70 g Zucker mit Hilfe einer Küchenmaschine oder eines Handmixers schaumig aufschlagen. Hierbei ändern sich sowohl Farbe als auch Konsistenz der Butter bis sie an Schlagsahne erinnert.

3. 2 Eier in einem Messbecher verquirlen. Hierbei am besten eine Gabel verwenden. Anschließend alles in dünnem Strahl zügig zur Butter-Zucker-Mischung geben und dabei glattrühren.

4. Backpulver und Mehl mischen. Dann abwechselnd mit der Milch per Hand unter die Ei-Butter- Mischung heben bis ein glatter Teig entsteht. Das Mehl dabei am besten sieben.

5. Den Teig anschließend dritteln und unter jedes Drittel Lebensmittelfarbe bis zur gewünschten Intensität rühren.

6. Anschließend ein Blech für Cupcakes mit Förmchen auslegen und den bunten Teig darauf verteilen. Die Cupcakes nun im vorgeheizten Backofen 18 Minuten backen. Danach den Ofen abschalten. Cupcakes noch 3 Minuten im Ofen ruhen lassen. Anschließend herausnehmen und abkühlen.

7. Für das Topping die restliche Butter zusammen mit dem Skyr und dem verbleibenden Zucker zu einer homogenen Creme aufschlagen.

8. Diese anschließend erneut dritteln und jedes Drittel mit Lebensmittelfarbe bis zur gewünschten Intensität einfärben.

9. Anschließend die bunte Creme auf je ein Stück Frischhaltefolie geben und zu einer Rolle formen. Dabei ein Ende der Rolle fest verschließen. Das andere Ende geöffnet lassen. Nun alle drei Rollen mit der geöffneten Seite nach unten in einen großen Spritzbeutel geben und die Cupcakes dekorieren.

10. Anschließend die Cupcakes mit Liebesperlen bestreuen und servieren.

Popcorn Balls mit Knusperreis

6
Anzahl Personen
100 Gramm Popcorn Mais
2 EL Rapsöl
1 EL Ahornsirup
50 Gramm BERGGOLD Knusperreis
350 Stück weiße Marshmallows
2 EL, gehäuft Butter
30 Stück Muffinförmchen
In dieser knusprig-süßen Leckerei verbinden sich unser prickelnder Knusperreis mit knackigem Popcorn. Ummantelt mit weißer Schokolade ist der niedliche Snack perfekt für kleine Feiern oder den nächsten Filmabend.
So wird’s gemacht:

1. Für das Popcorn 2 EL Öl zusammen mit dem Ahornsirup in einen hohen Topf mit Deckel geben.

2. Den Mais hinzufügen und erhitzen bis die Maiskörner beginnen aufzuplatzen.

3. Die Hitze wegnehmen und den Topf ab und zu schütteln bis alle Maiskörner geplatzt sind.

4. Das Popcorn anschließend abkühlen lassen und gegebenenfalls restliche Maiskörner aussortieren.

5. Anschließend den Knusperreis untermischen.

6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Öl leicht bestreichen, dass die Popcorn Balls später nicht kleben bleiben

7. Nun die Butter in einem Topf schmelzen. Die Marshmallows hinzugeben und unter ständigem Rühren bei leichter Hitze schmelzen bis eine homogene Masse entsteht.

8. Die Masse zum Popcorn geben und alles zügig mit eingeölten Händen vermengen.

9. Anschließend kleine Bällchen aus der Masse formen und diese auf dem eingeölten Backblech ca. 2h trocknen lassen. Zwischendurch sollten die Hände immer wieder eingeölt werden, da die Masse sehr klebrig ist.

Knusper Donuts mit Liebesperlen

5
Anzahl Personen
500 Gramm Mehl
150 ml lauwarme Milch
1 Würfel Hefe
50 Gramm Zucker
1/2 TL Zimt
50 Gramm Butter
1 Stück Ei
2 Stück Eigelb
1 TL Frittierfett (Rapsöl)
250 Gramm Zuckerguss (weiß, Fertigprodukt)
1 Pck. Lebensmittelfarbe
50 Gramm BERGGOLD Liebesperlen
Diese Donuts sind einfach unwiderstehlich. Der fluffige Teig, die zuckersüße Glasur und unsere bunten Liebesperlen. Was wünscht man sich mehr? Ein Gebäck für das ganze Jahr und definitiv ein Blickfang auf jedem Kaffeetisch.
So wird’s gemacht:
1. Die Hefe zusammen mit einer Prise Zucker in 150 ml lauwarmer Milch auflösen.

2. Anschließend eine Mulde ins Mehl drücken, die Hefe-Milch hineingeben und etwas Mehl vom Rand in die Milch rühren. Alles abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Nach der ersten Gehzeit den Vorteig zusammen mit dem Zucker, dem Zimt, der Butter, den Eiern und der Vanillepaste zu einem homogenen Teig verkneten und abgedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.

4. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 – 1,5 cm dick ausrollen und mithilfe einer großen runden Ausstechform (Alternativ kann auch ein Glas verwendet werden.) und einer kleinen runden Ausstechform insgesamt 10 Donuts ausstechen. Zwischenzeitlich den Teig erneut kneten und wieder ausrollen.

5. Die Donuts anschließend nochmals 10 Minuten gehen lassen.

6. Währenddessen das Frittierfett in einem großen Topf erhitzen.

7. Im Anschluss daran die Donuts vorsichtig im heißen Fett ausbacken und abkühlen lassen.

8. Den Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe mischen bis die gewünschte Intensität erreicht ist.

9. Anschließend die Donuts mit einer Seite in den Zuckerguss tauchen, mit den Liebesperlen bestreuen und bis zum Servieren trocknen lassen.

Chili sin Carne mit Banana Bites

4
Anzahl Personen
1 Stück Zwiebel (groß)
3 Stück Knoblauchzehen
3 EL Öl (zum Anbraten)
3 Stück frische Chilischoten (rot)
3 EL Tomatenmark (scharf)
700 Gramm passierte Tomaten
70 ml Gemüsebrühe
265 Gramm Kichererbsen (Dose)
1 Dose/n Kidneybohnen
5 Gramm Mais
200 Gramm BERGGOLD Banana Bites
100 EL Crème fraîche
4 Becher Salz
Becher Pfeffer
Becher Cumin (gemahlener Kreuzkümmel)
Verleihe deinem Leben die gewisse Würze mit unserem "Chili sin Carne". Genau wie unsere Gelee Produkte vegetarisch und unglaublich lecker. Perfekt für herbstliche Abende!
So wird’s gemacht:

1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Anschließend die Zwiebel fein würfeln und den Knoblauch pressen.

2. Die Chilischote waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in feine Ringe schneiden.

3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel, den gepressten Knoblauch sowie die Chili-Ringe darin leicht anrösten.

4. Das Tomatenmark zugeben und ebenfalls kurz mit rösten. Anschließend alles mit Brühe ablöschen, passierte Tomaten hinzugeben und kurz aufköcheln lassen.

5. Währenddessen die Kidneybohnen abbrausen und zusammen mit den Kichererbsen und dem Mais zum Chili geben.

6. Alles gut mischen und bei kleiner Flamme für 10 Minuten leicht köcheln lassen.

7. In der Zwischenzeit die Gelee-Bananen in der Mikrowelle schmelzen und gut verrühren und zum Chili geben, Achtung hier kann es heiß werden.

8. Das Chili zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Cumin abschmecken und mit einem Klecks Crème Fraîché on Top servieren.

Mint Trifle mit Himbeeren und Amarettini

3
Anzahl Personen
8-9 Stück BERGGOLD Blätterzauber Mint Pralinés
150 Gramm Amarettini Kekse
250 Gramm Sahnequark
250 Gramm Mascapone
70 Gramm Puderzucker
150 Gramm frische Himbeeren
1 TL gemahlene Vanille
Dieses Rezept sorgt für herbstliche Genussmomente! Knackige Amarettini-Krümel treffen auf eine schokoladig-frische Mascarpone Creme und süße Himbeeren. Probiere es gern mal aus!
So wird's gemacht:

1. Als erstes die Amarettini Kekse in einen Gefrierbeutel geben und grob zerkleinern.

2. Den Sahnequark mit der Mascarpone vermischen, glatt rühren und anschließend die Vanille sowie den Puderzucker dazugeben.

3. 8-9 Mintblätter mit einem Messer grob zerhacken und dann unter die Creme heben.

4. Dann alles im Glas schichten: Mit einer Basis aus Kekskrümeln beginnen und dann im Wechsel Creme und Kekskrümel verwenden.

5. Zum Schluss noch die oberste Schicht mit Himbeeren versehen und mit einem Blatt dekorieren.

6. Die fertigen Trifle noch für 1-2h im Kühlschrank abkühlen und durchziehen lassen!

Lammlachse mit Schokoladen-Minz-Soße

4
Anzahl Personen
4 Stück Lammlachs-Steaks (à ca. 150 g)
2 Stück Knoblauchzehen
2 Stück Zweige Rosmarin (frisch)
2 Stück Zweige Thymian (frisch)
1 EL Butterschmalz
450 ml Lammfond
70 Gramm Zartbitterschokolade
3 Stück BERGGOLD Pfefferminztaler (Je nach Wunsch der Geschmacksintensität)
1 EL Butter
1 EL Mehl
2 Prise(n) Meersalz (Je nach Geschmack)
1 Prise(n) gemahlener Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
Mit diesem besonderen Rezept fühlt sich das Mittagessen wie bei Oma an. Herzhaftes Lamm überzogen von schokoladig-minziger-Soße sorgt für ein einmaliges Geschmackserlebnis. Ein Rezept für jede Jahreszeit und jedes Wetter.
So wird’s gemacht:

1. Lammlachse gegebenenfalls etwas trocken tupfen und von Sehnen oder vorhandenem Fett befreien. Den Backofen auf 120 Grad vorheizen.

2. Die Knoblauchzehen schälen und mit der Seitenfläche des Messers andrücken.

3. Die Schokolade zur Vorbereitung für die Soße grob hacken.

4. Anschließend 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne sehr stark erhitzen. Falls vorhanden empfiehlt es sich hierfür eine Schmiedeeiserne Pfanne zu verwenden, da diese zum einen stärker erhitzt werden kann ohne Schaden zu nehmen und zum anderen bessere Röstaromen bildet.

5. Die Lammlachse zusammen mit dem Knoblauch, dem Rosmarin und dem Thymian in der Pfanne von beiden Seiten für ca. 2-3 Minuten scharf anbraten.

6. Anschließend das Fleisch zusammen mit dem Knoblauch und den Kräutern aus der Pfanne nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen, in Alufolie wickeln und für 5-7 Minuten eingepackt im Ofen zu Ende garen und warm stellen.

7. Währenddessen den Bratensatz in der Pfanne mit dem Lammfond ablöschen, aufkochen und um die Hälfte reduzieren lassen.

8. Die Hitze zurücknehmen und die gehackte Schokolade zusammen mit den Pfefferminz Talern im Fond unter ständigem Rühren schmelzen lassen.

9. Anschließend die Butter in einem weiteren Topf erhitzen und kurz aufsprudeln lassen. Das Mehl unterrühren bis sich alles gut verbunden hat, kurz aufkochen lassen und sofort unter starkem Rühren zur Soße geben.

10. Diese unter permanentem Rühren noch einmal kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

11. Die Lammlachse aus der Folie nehmen und zusammen mit der Soße servieren.

Tipp: Dazu passen: Bohnen im Speckmantel und Herzoginkartoffeln.

Valentinstags-Waffeln

6
Anzahl Personen
250 Gramm Kuvertüre (Milchschokolade)
350 Gramm BERGGOLD Alte Liebe Pralinen
300 Gramm Schlagsahne
6 EL Zucker
150 Gramm weiche Butter
1 Prise(n) Salz
1 TL Vanillepaste
3 Stück Eier (Größe M)
200 Gramm Mehl
1 TL Backpulver
200 ml Milch
1 Pck. Haselnuss – Krokant Salted Caramel
1 Stück Backtrennspray
15 Stück Holzstäbchen
Mit dieser Köstlichkeit kannst du dein Date am Valentinstag garantiert verzaubern. Fluffige Waffelherzen am Stiel gefüllt mit einer sahnigen Creme aus "Alte Liebe"-Pralinés. Probiere es aus, auch wenn es heute nicht Valentinstag ist.
So wird’s gemacht:

1. Bevor es ans Backen der Waffeln geht, sollte die Füllung vorbereitet werden. Dafür die Kuvertüre grob hacken. Die Sahne erwärmen. Anschließend die gehackte Schokolade und die Pralinen in der Sahne unter ständigem Rühren schmelzen, bis sich alles gut verbunden hat.

2. Anschließend 1/3 Drittel der Füllung abnehmen und alles für gut 2 – 2,5 h kühl stellen.

3. Für den Waffelteig die weiche Butter zusammen mit einer Prise Salz weiß schaumig aufschlagen. 6 EL Zucker dabei einrieseln lassen. Die Eier verquirlen und zügig mit der Zucker-Butter- Mischung vermengen, bis eine homogene Masse entsteht.

4. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch per Hand unter den Teig geben und verrühren.

5. Das Waffeleisen nun zum Backen mit Backtrennspray besprühen und die Waffeln einzeln ausbacken und abkühlen lassen.

6. Währenddessen, die abgekühlten und schon ganz leicht festen 2/3 Schokoladencreme aus dem Kühlschrank nehmen und mithilfe einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes luftig aufschlagen.

7. Die Waffeln nun jeweils in sechs Teile teilen. 15 der entstandenen 30 Waffelstücke mit Schokoladencreme bestreichen und dem jeweiligen Gegenstücken bedecken. Die Holzstiele in die Schokoladencreme stecken und alles für 30 Minuten kühl stellen.

8. Währenddessen das restliche Drittel der Schokoladencreme über dem Wasserbad oder alternativ in der Mikrowelle verflüssigen und die abgekühlten Waffeln am Stiel kopfüber zu einem Drittel eintauchen und sofort mit Erdnusskrokant bestreuen. Anschließend alles nochmals für gut 30 Minuten kühl stellen und servieren.

Schoko-Kokos-Aufstrich mit Mandelmus

12
Anzahl Personen
220 Gramm BERGGOLD Kokosflocken
250 Gramm Kuvertüre (Zartbitter)
180 ml Kokosmilch
5 EL Weißes Mandelmus
90 Gramm Kakao-Puderzucker
Ein Schokoaufstrich, der neben Süße auch den exotischen Geschmack der Kokosnuss auf deine Brote bringt. Unsere zarten Kokosflocken verbinden sich mit Schokolade und Mandelmuß zum absoluten Must-Have für das nächste Familienfrühstück. Mit nur 30 Minuten Zubereitungszeit für 600g Aufstrich ist das Rezept ein wirklicher Lebensretter in letzter Minute.
So wird’s gemacht:

1. Die Kuvertüre grob hacken und zusammen mit den Kokosflocken über dem Wasserbad schmelzen. Dabei gelegentlich umrühren, sodass sich die noch zähe Masse verbinden kann.

2. Die Kokosmilch und das Mandelmus unterrühren.

3. Den Kakao-Puderzucker über die Masse sieben und unterheben.

4. Alles abkühlen lassen und genießen.

Guten Appetit

Bunte Rainbow-Popsicles mit Gelee Früchten

12
Anzahl Personen
1 Stück Apfel (z.B. Granny Smith)
100 ml Apfelsaft
2 Stück Kiwis
300 Gramm frische Ananas
2 Stück Zitronen
70 ml Ananassaft
1 Stück Saftorange
1 Dose Mandarinen-Orangen
300 Gramm Himbeeren (TK-aufgetaut oder frisch)
300 Gramm gemischte Beeren (TK -aufgetaut)
250 Gramm Gelee Früchte
Entdecke die fruchtig-bunte Eiskreation, die bei Groß und Klein garantiert ein Lächeln hervorzaubern! Die 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen ergeben ein fruchtig-farbenfrohes Allerlei.
So wird's gemacht:

1. Grüne Schicht: Apfel waschen, schälen, würfeln und für 5 Minuten im Apfelsaft köcheln lassen. Währenddessen die Kiwis schälen und würfeln. Anschließend alles zusammen fein pürieren. Dann 50 g der Gelee Früchte (Sorte: Apfel) in der Mikrowelle schmelzen und unter das Fruchtpüree rühren.

2. Gelbe Schicht die Zitronen auspressen. Die Ananas schälen, den Strunk entfernen und würfeln. Alles zusammen mit dem Ananassaft 10 Minuten köcheln lassen, fein pürieren. Dann 50 g der Gelee Früchte (Sorte: Ananas & Zitrone) in der Mikrowelle schmelzen & unter das Fruchtpüree rühren.

3. Orange Schicht: Orange auspressen, zusammen mit den Mandarin Orangen fein pürieren. Dann 50 g der Gelee Früchte (Sorte: Orange) in der Mikrowelle schmelzen und unter das Fruchtpüree rühren.

4. Rote Schicht: Aufgetaute Himbeeren fein pürieren, durch ein Sieb passieren, sodass keine Kerne mehr enthalten sind. Dann 50 g der Gelee Früchte (Sorte: Himbeere) in der Mikrowelle schmelzen und unter das Fruchtpüree rühren.

5. Lila Schicht: Aufgetaute Beeren fein pürieren, durch ein Sieb passieren, sodass keine Kerne mehr enthalten sind. Dann 50 g der Gelee Früchte (Sorte: Johannisbeere) in der Mikrowelle schmelzen und unter das Fruchtpüree rühren.

6. Anschließend zunächst die grüne Schicht auf die Popsicle Formen verteilen und für ca. 30 – 45 Minuten im Tiefkühlfach anfrieren lassen. Diesen Vorgang mit allen weiteren Farben wiederholen. Bei Befüllen der vorletzten Schicht Eisstäbchen auf alle Formen verteilen. Sind alle Eisförmchen gefüllt, die Popsicles am besten über Nacht durchfrieren lassen.

Guten Appetit!

Orangen-Tiramisu

4
Anzahl Personen
4 Stück Orangen
2 EL Orangenlikör
60 Gramm BERGGOLD Gelee Orangen und Zitronen gezuckert
300 ml Sahne
160 Gramm Mascarpone
2 TL Vanilleextrakt
30 Gramm Puderzucker
1 Pck. Sahnesteif
80 Gramm Löffelbiskuit
4 EL Haselnusskrokant
Süß & sauer, Sommer & Sonne - es gibt Dinge, die gehören einfach zusammen! All dies findet ihr vereint in diesem köstlichen Orangen-Tiramisu. Mit dabei: Unsere fruchtig-süßen Gelee Orangen & Zitronen!
So wird’s gemacht:

1. Zur Vorbereitung 3 der Orangen filetieren, indem man jeweils das obere und untere Ende abschneidet. Anschließend die restliche Schale in Streifen vom Fruchtfleisch trennen. Dabei darauf achten, dass die gesamte weiße Haut abgeschnitten wird. Die Filets nun zwischen den Trennhäuten herausschneiden und beiseitestellen.

2. Die vierte Orangen halbieren und auspressen.

3. Anschließend die Gelee – Stücke in der Mikrowelle schmelzen und mit dem Orangensaft und dem Orangenlikör mischen. Alles leicht abkühlen lassen, dabei darauf achten die Flüssigkeit gelegentlich umzurühren.

4. Das Sahnesteif mit dem Puderzucker mischen.

5. Die Sahne zusammen mit der Mascarpone und dem Vanilleextrakt steif schlagen dabei den Zucker zusammen mit dem Sahnesteif einrieseln lassen.

6. Die Löffelbiskuite in grobe Stücke brechen.

7. Anschließend die Hälfte des Biskuits auf vier Gläser verteilen und mit der Hälfte des Orangensaftes beträufeln. Alles mit der Hälfte der Orangenfilets belegen und mit Creme bedecken. Den Vorgang bei allen Gläsern ein zweites Mal wiederholen dabei mit der Creme enden.

8. Die Orangen-Tiramisus mit Krokant getoppt servieren.

Guten Appetit

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail Eingang

Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail gesendet. Verwenden Sie den Link in der E-Mail um Ihre persönlichen Newsletter Optionen zu anzupassen.

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail Eingang

Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail gesendet. Verwenden Sie den Link in der E-Mail um die Newsletter-Anmeldung abzuschließen.

Sie sind nicht zum Newsletter angemeldet.

Wir konnten Sie mit der angegebenen E-Mail-Adresse nicht in unserem Verteiler finden.

Zurück

Hinweis

Sie sind bereits mit der Angegebenen E-Mail-Adresse zum Newsletter angemeldet.

Zurück

Newsletteranmeldung Abgeschlossen.

Sie sind jetzt zu unserem Newsletter Angemeldet.

Fehler

Der Verwendete Link ist nicht mehr gültig.

Einstellungen

Datenschutz-Optionen

Unsere Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr über Google Analytics und die Verwendung von Cookies zu erfahren.

 

Änderungen Speichern

Newsletter Anmeldung

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und verpasse keine Infos
über Produktneuheiten, Aktionen & Gewinnspiele und vieles mehr.

 



Nach dem Absenden dieses Formulars erhältst du eine Check-Mail, in der du deine Einwilligung
gesondert bestätigen musst. Diese Einwilligung kannst du jederzeit widerrufen, z.B. per E-Mail an
shop@heinerle-berggold.de.
Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder. Alle weiteren Angaben sind freiwillig.

Zum Newsletter anmelden

Newsletter Abmeldung

Nach dem Klick auf "Abmeldelink senden" erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse.

 

Abmeldelink senden

Fehler

Die Angegebene E-Mail-Adresse wurde in unserem Verteiler nicht gefunden.

 

Zurück

Bitte prüfen Sie Ihren E-Mail Eingang

Wir haben Ihnen soeben eine E-Mail gesendet. Verwenden Sie den Link in der E-Mail um die Newsletter-Abmeldung abzuschließen.

Newsletter Abmeldung

Sie haben sich erfolgreich vom Newsletter abgemeldet.